Bei Nicki und Timmi
*auswählen*  
  Home
  Das Kaninchen
  Haltung
  => Außenhaltung
  => Innenhaltung
  => Balkonhaltung
  => Stallhaltung
  => freie Gartenhaltung
  => Kaninchen im Winter
  => Kaninchen im Sommer
  => Grundaussattung
  => Beschäftigung und Einrichtung
  => Glücklich - aber nur mit Artgenossen
  Ernährung - allgemein
  Ernährungsweisen
  Gesundheit und Pflege
  Verhalten und Erziehung
  Bei uns
  empfehlenswerte Links
  Buchtipps
  News
  Gästebuch
  Kontakt
  Umfragen
Alle Texte und Bilder auf dieser Seite stammen von mir und sind urheberrechtlich geschützt. Das Vervielfältigen und Kopieren der Inhalte ist somit ohne meine Erlaubnis nicht gestattet. Für den Inhalt und die Richtigkeit der verlinkten Webseiten übernehme ich keine Haftung. Ich bemühe mich um Richtigkeit und Vollständigkeit, übernehme jedoch keine Garantie.
Außenhaltung

Willkommen im Gehege!



 



Die Außenhaltung wohl die beste und natürlichste Variante, Kaninchen zu halten. Jedoch sollte man für ein sicheres und großzügiges Gehege sorgen, das vor Feinden geschützt ist und viel Platz zum Hoppeln bietet. Dabei sollte man folgende Kriterien beachten:
  •  marder- /bzw. ein- und ausbruchssicher (Bodenschutz, sarker Vierkantdraht mit 1,2mm Stärke und  einer Maschenweite von höchstens 19mm, Dach)
  • isolierte Schutzhütte
  • mindestens 2m²- 3m² pro Tier (z.B: 2 Kaninchen = 4m² - 6m²)
  • naturnahe Einrichtung und Beschäftigung
  • geschütze und trockene Futter-/ Wasserplätze


 
nur beaufsichtigter Auslauf in solchen Elementen

Die Höhe des Geheges spielt keine besondere Rolle, es sollte jedoch auch nicht zu niedrig und flach gebaut sein, also so, dass die Kaninchen darin noch springen können. Empfehlenswert wäre ein begehbares Gehege (wie z.B ein Pyramidengehge), denn so erleichtert man sich die Arbeit beim Saubermachen. Für viele hört sich das recht wuchtig an, aber solch ein Gehege lässt sich durchaus wunderschön konstruieren und gestalten und wird dann meist zum Blickfang, auch in kleinen Gärten. 
Als Bodengrund eignen sich Steinplatten, weil diese sehr leicht zu reinigen sind und im Sommer schön kühlen. Sehr gut wären verschiedene Untergründe, wie Sand, Erde und Kies (unbehandelt) und eine hügelige Landschaft (also Erdhügel, Steine und Kieshaufen), denn das schafft ein "Nature- Feeling". Das Holz sollte mit einer kinderfreundlichem Lasur bestrichen werden, dass nichts schimmelt, verfault und grau wird. Buddelmöglichkeiten sollten gegeben werden, denn Kanichen sind Buddelmeister!

Die im Zoohandel angepriesenen Ställe und Gehege sind nicht sicher genug und zu klein, deshalb würde ich zu einem Eigenbau raten. Gitterelemente eignen sich nur zum beaufsichtigtem Freilauf.

Mit solchen Gitterelementen kann man seinen Kaninchen stundenweise Auslauf im Garten/Grünen bieten:


 Hier ist unser altes Gehege zu sehen, mittlerweile leben Nicki und Timmi in einem begehbaren 6m² Gehege mit integrierter Schutzhütte


 



Schutzhütte: so in etwa könnte eine Schutzhütte für 2 Kaninchen aussehen
--> im Sommer:   Wer über einen eigenen Garten verfügt und dieser umzäunt ist, kann den Kaninchen dort regelmäßig Auslauf verschaffen. Freie Gartenhaltung ist besonders artgerecht und ähnelt der freien Wildbahn in Hinsicht des Platzes und der Umgebung. Leider ist kein Garten 100% vor Feinden in Sicherheit und die Kaninchen verliert man auch schell aus den Augen, aber mit viel Fantasie und Kreativität könnte man doch auch sowas hinbekommen, oder nicht? - ein wahres Kaninchen könnte entstehen.

 

Gehegebeispiele: (noch in Arbeit)

 




Melanies Außengehege:
Bewohner: 4 Kaninchen
Fläche: 12m² 


 

 


Wollt ihr auch, dass eure Gehege bei uns verlinkt werden? Dann einfach melden! Wir freuen uns über jedes Gehege! Natürlich werden die Bilder unter Copyright bei uns verlinkt. Gerne könnt ihr auch Daten dazu angeben. Einfach per PN bei mir melden!


Info:  
  Diese Seite befindet sich noch im Aufbau und enthält noch lange nicht alle Informationen rund um Kaninchen.
Wir bitten also um Geduld!
 
Werbung  
   
Wiesensaison  
 
Sommerzeit ist Wiesenzeit! Ab jetzt kann man wieder frisches Grün für die Kaninchen pflücken. Wiesenkräuter sind ein ideales Futtermittel und können in großen Mengen angeboten werden. Unter "Ernährung" gibts noch mehr Infos!
 
Mit einem *klick* hierauf könnt ihr uns unterstützen:  
  Listinus Toplisten oder hier: Seite bei Topsitetube bewerten Danke!  
Heute waren schon 4 Besucher (63 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=